Stupor Mundi


Mittelalterliche Genusswaren und Pilgerbedarf

Kirsten Hagen

Stupor Mundi, genannt das „Staunen der Welt“, das Kontor des Trosses derer Hagen von Coelln zu Lindenburg. Anzutreffen seye es stets auf ordentlichen Marktgeschehen, wie gerade eben diesem, oder in Limburg an der Lahn. Dem Volke werden so die Genusswaren des Mittelalters nahegebracht. Auf dass es erkenne, welch Köstlichkeiten die Gaben der weiten Welt zu bieten haben. Wie üblich im Mittelalter, können alle Genusswaren natürlich verkostet werden. 

Das Angebot der wohlfeinen Waren umfasset: 
Mittelalterliche Genusswaren und Pilgerbedarf 
 
... wie feinste Essenzen in Essigen und Balsam von Feigen, Sanddorn, Granatäpfeln, Himbeere, Erdbeere, Hibiskusblüten, Schlehen, Dattel oder Haselnuss.
... oder köstliche Senf Sorten mit Mispel, Feige, Kräuter, Bärlauch, Safran, Habaneros, Pistatien und Wiskey
... oder süße Liköre aus Weinbergspfirsich, Kirsch oder Traube-Pfirsich- Chilly, Schlehe mit Rum, Walnuß mit Cognac, auch Hibiskusblüte und Sanddorn, Kastanie wie Granatapfel.
... unseren Haus-Met, (kein Ausschank!!) den Kinsteerer Bär aus heimischen Honig vom Uwe Hoyer 
... auch Pilgerbedarf wie Kruzifixe, Rosenkränze, Devotionalien, Borten, selbsthergestellte Hauben und Hüte, Broschen, Knöpfe und allerlei Nutzbringendes.

... und zur Ansicht für die interessierten Besucher die Arbeiten am Historischen Sticktisch 

Kommet und staunet, verkostet die Genusswaren des Mittelalters! Schaffet euch einen gehörigen Vorrat an, denn ungewiss, wo und wann sich unsere Reisewege wieder kreuzen mögen. 

Mit vorzüglichem Gruße,
Hagen von Coelln zu Lindenburg


www.hagen-von-coelln.de
Dabei gewesen im Jahr: 201320152017

Teilnehmer 2019

Wir stellen die bisher bestätigten Teilnehmer für den Vierthälermarkt 2019 vor.

Zu den Teilnehmern